ARRESTED DENIAL Frei.Tal LP + (free CD)

ARRESTED DENIAL Frei.Tal LP + (free CD)

(0 Bewertung(en))

Art.Nr.: MBR 165

Gewicht: 0,20 kg

  • Farbe

EUR 12,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Die zweite Platte ist immer die schwerste... Deswegen haben sich die Punkrocker Arrested Denial aus Hamburg auch gleich so lange dafür Zeit genommen, dass wohl der eine oder andere denken könnte, es müsste schon ihr dritter Longplayer sein. Streng genommen ist er das auch, wenn man die immer noch frei im Netz verfügbare EP "Church On Friday" von 2010 mitrechnet.
Nun kommt das neue Album am 22. Juli 2017 über Mad Butcher Records in die Läden.

"Frei.Tal" heißt der 12 Songs umfassende Longplayer und geht einige Schritte weiter auf dem Weg, den Arrested Denial mit ihrer ersten offiziellen Platte
"Our Best Record So Far" 2013 inhaltlich eingeschlagen haben: Einen Schritt weiter in Richtung melancholischer Hymnen und des kritischen Blicks auf das eigene Leben, aber auch einen Schritt weiter Richtung klarer Kante gegen alles, was sich in jüngster Zeit unter dem Banner des besorgten Bürgers zusammengerottet hat. Gegen Homophobie, Nationalismus und religiösen Fanatismus hilft manchmal nur noch der Hass auf den Hass. Konsequenterweise sind auch die englischen Texte gewichen, eindeutige Aussagen lassen sich auf gut Deutsch nun mal am besten formulieren.

Musikalisch hält man an der bewährten Mischung aus Punkrock mit kratzigen
Vocals und dennoch harmonischen Melodien fest. Für die zuweilen vertretenen Offbeat-Passagen hat man sich einmal mehr Trompeter Ulf von Rantanplan als Gastmusiker mit ins Boot geholt. Weitere Unterstützung kommt von Hajo, seines Zeichens Sänger der Oi-Melz, der bei der Uptempo-Nummer "Stillstand" Zweitgesang besteuert. Die Aufnahmen für das Album fanden wieder vollständig in Eigenregie im Proberaum von Arrested Denial in Hamburg statt, gemischt wurde diesmal jedoch von Uli Wortmann in den Farida Studios in Osterholz-Scharmbeck und gemastert in Hannover von Lennart Jeschke und studioexport.

Kurz vor Veröffentlichung der Platte gehen Arrested Denial im Juni 2017 auf eine zweiwöchige Tour mit 11 Shows durch China. Unter anderem spielen die
Hamburger in Peking, Shanghai, auf dem CQ Punk Festival in Chongqing und zuguterletzt in Hongkong, von wo es dann wieder nach Hause geht. Nach einer
Reise über den Balkan 2013 ist es die zweite große Auslandstour der Band,bevor im Anschluss wieder etliche Deutschland-Konzerte bei Festivals wie dem
Festivalkult und Clubshows auf dem Programm stehen.

Arrested Denial wurden 2009 in HH, die Kritiken zur ersten Platte "Our Best Record So Far" in Fanzines wie Ox, Plastic Bomb und vielen Online-Portalen
fielen durchweg gut bis überschwänglich aus - Samy von den Broilers in einemInterview auf laut.de dazu: "Ganz fettes Zeugs. Die klingen wie eine
deutsche Version von Rancid." - Im Dezember 2013 veröffentlichten die Hamburger eine Split 7" mit den serbischen Streetpunkern The Bayonets.
Arrested Denial haben in den letzten Jahren etliche Shows gespielt, unter anderem 2015 auf persönliche Einladung der Broilers auf deren Noir-Tour,
sowie mit Bands wie den Adolescents, Los Fastidios, The Real McKenzies, Rantanplan, Toxoplasma, Loikämie, Dritte Wahl, Menace, The Oppressed oder
den Street Dogs.

Kunden kauften auch